Notruf: 112

50 Jahre Jugendfeuerwehr Kakenstorf – erfolgreiche Jubiläumsveranstaltung und Ehrung von Gründungsmitgliedern

 
previous arrow
next arrow
Slider

Kakenstorf. Bei schönstem Sommerwetter konnte die Jugendfeuerwehr Kakenstorf kürzlich ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Neben vielen Einwohnern Kakenstorfs waren auch befreundete Jugendfeuerwehren zu einem Spiel ohne Grenzen eingeladen und konnten bei Spiel und Spaß einen tollen Nachmittag verbringen. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Feuerwehr Kakenstorf, die mit Hüpfburgen und Spielen bestens aufgestellt war – ebenso wurde für die Gäste Gegrilltes sowie ein Kuchen- und Tortenbuffet vorbereitet.

Gegründet wurde die Jugendfeuerwehr Kakenstorf am 01.06.1972 und ist damit die älteste Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde Tostedt. Schon früh erkannte man, dass die Jugendfeuerwehr ein wichtiger Bestandteil der Nachwuchsförderung und allgemeinen Jugendförderung ist und engagierte sich. So ist die Jugendfeuerwehr eine sehr wichtige Säule zur Sicherung des Brandschutzes. Mehr als 65% der aktiven Mitglieder sind aus der Jugendfeuerwehr Kakenstorf hervorgegangen.

Seit dem Jahr 1996 wird die Jugendfeuerwehr in humorvoller und vorbildlicher Art und Weise von Günther Rehm als Jugendwart geleitet. Gemeinsam mit seinem Team aus 7 Betreuerinnen und Betreuern wird die Ausbildung und Freizeitgestaltung in der Jugendfeuerwehr Kakenstorf stets motiviert voran getrieben.

In ihren Dankesworten überbrachten unter anderem der Bürgermeister der Gemeinde Kakenstorf Heiko Knüppel und der Gemeindebrandmeister Sven Bauer ihre Glückwünsche.

Gleichzeitig konnten Gründungsmitglieder für 50 jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Zu Ihnen zählten Hans-Peter Ebeling, Hans-Wilhelm Hinrichs, Peter Hinrichs, Reinhard Lüdtke, Hans Marquardt und Ralf Tödter.

Beim Spiel ohne Grenzen der Jugendfeuerwehren belegten die Jugendfeuerwehren aus Trelde und Welle gemeinsam den ersten Platz von insgesamt 9 teilnehmenden Gruppen.

Bericht: Gemeindepressewart / hma

Bilder: Gemeindepressewart

Jahreshauptversammlung FF Kakenstorf

 
previous arrow
next arrow
Slider

Kakenstorf. Der 2. stellv. Ortsbrandmeister Heiko Matthies bleibt sechs weitere Jahre im Amt.  Dieses ist das Ergebnis der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag im Feuerwehrgerätehaus in der Eichenhöhe. Aufgrund der Pandemie-Lage wurde die ursprünglich im Januar geplante Versammlung jetzt nachgeholt. 

Ortsbrandmeister Peter Hinrichs berichtete von einem ruhigen Jahr 2021, welches stark von der Corona-Pandemie geprägt war. Zudem wurde bekannt, dass das mittlerweile 25 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 im nächsten Jahr durch ein neues HLF 10 ersetzt wird. Die Vergabe hat bereits stattgefunden und der Samtgemeinde-Ausschuss hat der Investition gerade zugestimmt.  Allerdings konnte noch kein genauer Liefertermin genannt werden.

Weiterlesen

145 Jahre Mitgliedschaft in der FF Kakenstorf

 
Slider

Kakenstorf. Am vergangenen Mittwoch wurde Heinrich Hinrichs für 75 Jahre und Wilhelm Hinrichs für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Kakenstorf geehrt. Dazu trafen sich einige Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung und ein Teil des Ortskommandos im Rahmen einer kleinen Feierstunde im privaten Rahmen um diese außergewöhnlichen Ehrungen durchzuführen.

Als kurz nach dem Krieg Heinrich Hinrichs in die Freiwillige Feuerwehr eintrat,  entwickelte sich das Feuerwehrwesen neu, erste Tragkraftspritzenanhänger wurden aus britischen Beständen übernommen und mit handwerklichem Geschick gepflegt. Traktoren dienten als Zugfahrzeuge. Die Beschaffung von Ersatzteilen war äußerst schwierig, sodass viel improvisiert werden musste. Die Brandbekämpfung fand ausschließlich von außen statt. Eine zentrale Löschwasserversorgung über Hydranten gab es nicht. Oftmals musste über hunderte von Metern eine Schlauchleitung zum Brandobjekt verlegt werden. Feuerlöschteiche wurden angelegt und unterhalten.

Weiterlesen